„Die Freiheit nehm´ ich mir“

Schwester Ruth Felgentreff

 

 

 

 

 

Wir trauern um Schwester Ruth Felgentreff, die am 12. Dezember 2014, kurz nach Vollendung ihres 90. Lebensjahres, verstorben ist.

Schwester Ruth Felgentreff wird als profilierte Historikerin in der Literatur der Frauendiakonie sowie der Kaiserswerther Archivpflege in Erinnerung bleiben. Geboren 1924 in Wuppertal und trat sie im Winter 1945 in das Kaiserswerther Mutterhaus ein. Pflege und (Aus-)Bildung blieben ihre Arbeits- und Forschungsschwerpunkte, in denen sie grundlegende Ergebnisse publizierte.

Nach Gründung der Fliedner-Kulturstiftung (2002) blieb sie auch als Feierabendschwester eine aufmerksame und kritische Begleiterin des Geschehens in Diakonie und Kirche. Einen letzten Höhepunkt der Wertschätzung ihrer langjährigen Arbeit für die Kaiserswerther Diakone bildete das Symposium zu ihrem 90. Geburtstag am 29. November 2014, an dem sie noch bewusst und aufmerksam teilnehmen konnte.

Wir verlieren mit Schwester Ruth eine Diakonisse, die ein freies Leben in Gemeinschaft geführt hat. Ihr Wirken war von ihrer Berufung bestimmt, die Liebe Gottes in Wort und Tat zu bezeugen.


Dr. Norbert Friedrich
Vorstand Fliedner-Kulturstiftung