Im Raum 2 findet der Besucher wichtige Antworten auf die Frage, warum ausgerechnet Kaiserswerth zur Keimzelle der modernen Diakoniebewegung geworden ist.

Warum Kaiserswerth Raum 2: Warum Kaiserswerth

Um dies zu verstehen, wird hier ein Bild von der desolaten Situation der verarmten Stadt nach Jahren des Spanischen Erbfolgekrieges und der Belagerung nachgezeichnet. Diese Rekonstruktion der Verhältnisse in dem kleinen Flecken Kaiserswerth erhellt die Motivation, die Theodor Fliedners Gemeindearbeit, seine Tätigkeit als leidenschaftlicher Seelsorger und als Spendensammler kennzeichnet.

Überdies wird über Fliedners Lebensumstände in Familie und Beruf, sein neues Konzept von der Ausbildung der Krankenpflegerinnen, seine Reisen sowie die Gründung der ersten Diakonissenanstalt und die schon bald folgenden Ableger im Orient anhand von Bildern und persönlichen Hinterlassenschaften berichtet.

 

Den einführenden Text in Englisch finden Sie hier

Das Pflegemuseum Kaiserswerth ist im gesamten November 2020 geschlossen.

Nach der Schließung empfangen wir voraussichtlich jeden Dienstag wieder Einzelbesucher.

Änderungen geben wir an dieser Stelle zeitnah bekannt.

Bitte beachten Sie folgenden Hinweis: Es können maximal 10 Besucherinnen oder Besucher zur gleichen im Museum sein. Ohne Maske dürfen Sie nicht ins Museum. Gruppenbesuche sind noch nicht möglich.

Bitte beachten Sie auch unsere