Schon Theodor Fliedner wusste, dass man ohne Geld die Gesellschaft nicht verändern kann. Er war ein gottesfürchtiger Mann mit dem Talent für kluge Investitionen und er war ein genialer Organisator. Auch diesem Erbe fühlen wir uns verpflichtet.

Mit unserer Kulturstiftung schaffen wir Orte der Forschung, der Vermittlung und der Bewahrung von sozialen und christlichen Werten im Sinne Fliedners. Und wir nehmen Einfluss auf aktuelle Entwicklungen der Pflege.

Dazu investieren wir die vorhandenen Mittel umsichtig und effektiv.

Wir wollen die Kulturstiftung dauerhaft ausbauen, um langfristig die Projekte rund um Archiv, Bibliothek und Museum zu sichern. Es soll vielen Menschen ermöglicht werden, bei uns Einblick in seltene Dokumente zu nehmen und im Museum mehr über die Historie der Pflege zu erfahren. Wir möchten dazu anregen, uns Dokumente zum Bewahren und Erhalten zu überlassen.

Das Pflegemuseum Kaiserswerth beginnt wieder mit einem eingeschränkten Betrieb.

Ab dem 2. Juni empfangen wir jeden Dienstag wieder Einzelbesucher.

Bitte beachten Sie folgenden Hinweis: Es können maximal 10 Besucherinnen oder Besucher zur gleichen im Museum sein. Ohne Maske dürfen Sie nicht ins Museum. Gruppenbesuche sind noch nicht möglich.

Bitte beachten Sie auch unsere